Kostenloser Versand
Schnelle Lieferung
Viele Artikel auf Lager
Sichere Zahlung
Kundenservice +49 4101 37676-78

Full-Black-Module

Wir helfen dir beim Kauf! –> Zum Ratgeber

Full-Black-Module – Diese sind die Vor- und Nachteile

Full-Black-Module, auch als schwarze Solarmodule bekannt, sind spezielle PV-Module, die durch ihr durchgehend schwarzes Design auffallen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Solarmodulen, die oft einen bläulichen oder metallischen Farbton aufweisen und silberne Rahmen haben, zeichnen sich Full-Black-Module durch ein ästhetisch ansprechendes, einheitlich schwarzes Aussehen aus. Diese Module bestehen aus schwarzen Solarzellen, schwarzen Rückseitenfolien und schwarzen Rahmen, was ihnen ein elegantes und modernes Erscheinungsbild verleiht.


Inhaltsverzeichnis

  1. Warum sind Full-Black-Module schwarz gefärbt?
  2. Wie sind Full-Black PV-Module aufgebaut?
  3. Vorteile von Full-Black-Modulen
  4. Nachteile von Full-Black-Modulen

Warum sind Full-Black-Module schwarz gefärbt?

Die schwarze Färbung der Full-Black-Module wird durch mehrere technischen und gestalterischen Maßnahmen erreicht. Zunächst werden die Solarzellen selbst aus einem speziellen Silizium gefertigt, das eine tiefschwarze Farbe hat. Zusätzlich wird die Rückseitenfolie ebenfalls in Schwarz gewählt, um den Gesamteindruck zu vereinheitlichen. Auch der Rahmen des Moduls ist schwarz, was zur durchgehend schwarzen Optik beiträgt. Diese Maßnahmen sorgen nicht nur für ein ansprechendes Aussehen, sondern helfen auch, das Licht besser zu absorbieren und dadurch die Energieeffizienz zu erhöhen.


Wie sind Full-Black PV-Module aufgebaut?

Full-Black-Module bestehen aus mehreren sorgfältig ausgewählten Komponenten, die zusammenarbeiten, um Sonnenlicht in elektrische Energie umzuwandeln, während sie gleichzeitig ein elegantes und durchgehend schwarzes Erscheinungsbild bieten. Der Aufbau dieser Solarmodule ist so gestaltet, dass sowohl die ästhetischen als auch die technischen Anforderungen erfüllt werden.

  • Schwarze Solarzellen: Im Kern bestehen Full-Black PV-Module aus monokristallinem Silizium, das für seine hohe Effizienz bei der Umwandlung von Sonnenlicht in Strom bekannt ist. Diese Solarzellen sind tiefschwarz gefärbt, was durch spezielle Herstellungsverfahren erreicht wird. Die schwarze Farbe der Zellen sorgt nicht nur für eine ästhetische Optik, sondern auch für eine bessere Lichtabsorption.

  • Schwarze Rückseitenfolie: Eine weitere wichtige Komponente ist die schwarze Rückseitenfolie, die die Solarzellen schützt. Diese Folie besteht aus einem mehrschichtigen Kunststoff, der robust und langlebig ist. Durch die schwarze Färbung der Rückseitenfolie bleibt das durchgehend schwarze Design des Moduls erhalten, was zur ästhetischen Einheitlichkeit beiträgt.

  • Schwarze EVA-Schichten: Die Solarzellen sind in schwarze EVA-Schichten (Ethylen-Vinyl-Acetat) eingebettet. Diese Schichten umhüllen die Zellen vollständig und schützen sie vor Feuchtigkeit und mechanischen Belastungen. Obwohl die EVA-Schichten transparent sind, wird durch die schwarze Rückseitenfolie die schwarze Optik des Moduls beibehalten.

  • Schwarzes Glas: Auf der Vorderseite des Moduls befindet sich gehärtetes Glas, das für seine Robustheit und hohe Lichtdurchlässigkeit bekannt ist. Das Glas ist oft entspiegelt, um die Lichtabsorption zu maximieren. Der Rahmen des Moduls besteht aus Aluminium und ist ebenfalls schwarz, was das durchgehend schwarze Erscheinungsbild vervollständigt und gleichzeitig für Stabilität sorgt.

  • Rahmen oder rahmenlose Konstruktion: Glas-Glas PV-Module können entweder mit einem Aluminiumrahmen oder als rahmenlose Module konzipiert sein. Rahmenlose Konstruktionen sind ästhetisch ansprechender und bieten weniger Angriffsfläche für Schmutz und Schneeansammlungen.

  • Schwarze Kantenversiegelung: Die Kanten des Moduls sind mit einer schwarzen Dichtmasse versiegelt, die zusätzlichen Schutz vor Feuchtigkeit und mechanischen Schäden bietet. Diese Kantenversiegelung trägt wesentlich zur Langlebigkeit und Robustheit des Moduls bei.

  • Schwarze Anschlussdose mit Bypass-Dioden: Auf der Rückseite des Moduls befindet sich die Anschlussdose, die die elektrischen Verbindungen enthält. Diese Anschlussdose ist wetterfest und schützt die Anschlüsse vor Feuchtigkeit und anderen Umwelteinflüssen. In der Anschlussdose sind auch Bypass-Dioden integriert, die sicherstellen, dass das Modul auch bei teilweiser Verschattung oder defekten Zellen effizient arbeitet. Diese Dioden verhindern, dass Schatten oder defekte Zellen die Leistung des gesamten Moduls beeinträchtigen, was die Effizienz und Zuverlässigkeit der Full-Black-Module erhöht.

Zu unseren Full-Black-Modulen


Vorteile von Full-Black-Modulen

Full-Black-Module bieten eine Vielzahl von Vorteilen, die sie zu einer attraktiven Wahl für Hausbesitzer und Gewerbetreibende machen, die sowohl Wert auf Ästhetik als auch auf Leistung legen. Hier sind einige der herausragenden Vorteile dieser Solarmodule:

  • Ästhetik: Einer der größten Vorteile von Full-Black PV-Modulen ist ihr ästhetisches Design. Durch ihr einheitlich schwarzes Erscheinungsbild integrieren sie sich nahtlos in dunkle Dächer und passen hervorragend zu modernen Gebäudearchitekturen. Dies macht sie besonders attraktiv für stilbewusste Hausbesitzer, die eine harmonische Optik ihrer Immobilie wünschen, ohne dabei Kompromisse bei der Energiegewinnung einzugehen.

  • Wertsteigerung der Immobilie: Die Installation von Full-Black-Modulen kann den Wert einer Immobilie steigern. Häuser, die mit diesen eleganten und leistungsstarken Modulen ausgestattet sind, werden oft als moderner und umweltbewusster wahrgenommen. Dies kann bei einem möglichen Verkauf der Immobilie von Vorteil sein, da immer mehr Käufer auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz achten.

  • Gute Leistung bei hohen Temperaturen: Full-Black PV-Module zeichnen sich durch eine gute Temperaturkoeffizienz aus. Das bedeutet, dass sie auch bei hohen Temperaturen effizient arbeiten. In sonnenreichen und warmen Regionen ist dies besonders vorteilhaft, da die Module auch bei intensiver Sonneneinstrahlung eine hohe Leistung erbringen und somit eine stabile Energieversorgung gewährleisten.

  • Gleichmäßige Lichtabsorption: Die tiefschwarze Farbe der Module sorgt für eine gleichmäßige Absorption des Sonnenlichts. Dies verbessert die Effizienz der Energiegewinnung, da die Module mehr Sonnenlicht einfangen und in Strom umwandeln können. Diese gleichmäßige Absorption reduziert zudem das Risiko von Hotspots, die die Leistung der Module beeinträchtigen könnten.

Zu unseren Full-Black-Modulen


Nachteile von Full-Black-Modulen

  • Höher Preis: Ein wesentlicher Nachteil von Full-Black-Modulen ist ihr höherer Preis. Die Herstellung dieser Module ist aufwändiger und teurer als die herkömmlicher Solarmodule. Dies liegt nicht nur an den speziellen Materialen, sondern auch an den zusätzlichen Produktionsschritten, die erforderlich sind, um das durchgehend schwarze Design zu erreichen. Daher können die Anschaffungskosten für Full-Black PV-Module höher ausfallen, was sie für kostenbewusste Käufer weniger attraktiv macht.

  • Wärmeentwicklung: Ein weiterer Nachteil ist die potenzielle Wärmeentwicklung. Während Full-Black-Module bei hohen Temperaturen gut arbeiten, kann ihre schwarze Farbe dazu führen, dass sie sich stärker aufheizen als herkömmliche Module. Diese zusätzliche Wärme kann in heißen Umgebungen zu einem leichten Effizienzverlust führen. Zwar ist dieser Effekt oft minimal, sollte jedoch in besonders heißen Klimazonen berücksichtigt werden.

  • Reinigung und Wartung: Ein weiterer Punkt ist die Reinigung und Wartung der Full-Black PV-Module. Durch die tiefschwarze Farbe und Staub, Schmutz und andere Ablagerungen auf diesen Modulen sichtbarer als auf herkömmlichen Modulen. Dies erfordert möglicherweise eine häufigere Reinigung, um die maximale Effizienz aufrechtzuerhalten. In Regionen mit viel Staub oder häufigen Verschmutzungen kann dies zusätzlichen Wartungsaufwand bedeuten.

  • Kompatibilität mit bestimmten Dachtypen: Schließlich ist auch die Kompatibilität mit bestimmten Dachtypen und -strukturen zu berücksichtigen. Während Full-Black-Module auf modernen und dunklen Dächern besonders gut aussehen, können sie auf älteren oder helleren Dächern weniger passend wirken. Dies kann die ästhetische Integration der Module in das bestehende Gebäudedesign erschweren und erfordert möglicherweise zusätzliche Anpassungen oder Überlegungen.

Buche einen Beratungstermin!