Kostenloser Versand
Schnelle Lieferung
Viele Artikel auf Lager
Sichere Zahlung
Kundenservice +49 4101 37676-78

Glas-Glas-Module

Wir helfen dir beim Kauf! –> Zum Ratgeber

Glas-Glas-Module – Diese sind die Vorteile

Glas-Glas-Module stellen eine hochleistungsfähige und langlebige Option für Photovoltaikanlagen dar. Im Vergleich zu herkömmlichen Glas-Folie-Modulen bieten sie zahlreiche Vorteile, die sie zu einer attraktiven Wahl für Hausbesitzer machen, die langfristige Investitionen in erneuerbare Energien planen.


Inhaltsverzeichnis

  1. Aufbau von Glas-Glas PV-Modulen
  2. PV-Module: Glas-Glas oder Glas-Folie?
  3. Vorteile von Glas-Glas-Modulen
  4. Nachteile von Glas-Glas-Modulen

Aufbau von Glas-Glas PV-Modulen

Bei Glas-Glas-Modulen sind die Solarzellen sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite von einer Glasschicht umgeben. Dies unterscheidet sie von den herkömmlichen Glas-Folie-Modulen, bei denen die Rückseite aus Kunststoff besteht. Die doppelte Verglasung sorgt für erhöhte Stabilität und Langlebigkeit.

  • Vordere Glasschicht: Die vordere Schicht besteht aus gehärtetem Sicherheitsglas. Diese Schicht dient als primärer Schutz gegen Umwelteinflüsse wie Regen, Hagel, Schnee und mechanische Belastungen. Sie ist typischerweise etwa 2-3 mm dick, um ausreichend Stabilität zu bieten.

  • Photovoltaikzellen: Zwischen den beiden Glasschichten befinden sich die eigentlichen Solarzellen. Diese Zellen sind oft monokristallin oder polykristallin und wandeln das Sonnenlicht in elektrische Energie um. Die Zellen sind in einem speziellen Material eingebettet, das sie fixiert und schützt.

  • Hintere Glasschicht: Die hintere Schicht ist ebenfalls aus gehärtetem Glas gefertigt und ähnelt in ihren Eigenschaften der vorderen Schicht. Diese doppelte Verglasung bietet zusätzlichen Schutz und Stabilität, was die Module besonders robust macht.

  • Einkapselungsmaterial: Um die Solarzellen vor Feuchtigkeit und mechanischen Schäden zu schützen, werden sie in ein transparentes Einkapselungsmaterial eingebettet. Dieses Material kann Ethylen-Vinylacetat (EVA) oder Polyvinylbutyral (PVB) sein, das auch in der Architektur für Sicherheitsglas verwendet wird.

  • Rahmen oder rahmenlose Konstruktion: Glas-Glas PV-Module können entweder mit einem Aluminiumrahmen oder als rahmenlose Module konzipiert sein. Rahmenlose Konstruktionen sind ästhetisch ansprechender und bieten weniger Angriffsfläche für Schmutz und Schneeansammlungen.

  • Anschlussdose: Auf der Rückseite des Moduls befindet sich die Anschlussdose, die die elektrischen Anschlüsse der Solarzellen beherbergt. Diese ist oft mit einem speziellen Dichtungsmaterial versehen, um sie gegen Feuchtigkeit zu schützen.

Zu unseren Glas-Glas-Modulen


PV-Module: Glas-Glas oder Glas-Folie?

Glas-Glas-Module bestehen aus zwei Glasschichten, die die Solarzellen einschließen. Diese doppelte Verglasung bietet eine erhöhte Stabilität und schützt die Zellen vor Umwelteinflüssen. Im Gegensatz dazu haben Glas-Folie-Module eine Glasscheibe auf der Vorderseite und eine Kunststofffolie auf der Rückseite. Diese Konstruktion macht sie leichter, aber auch weniger robust.

Glas-Glas PV-Module bieten aufgrund ihrer Langlebigkeit und geringeren Degradation auf lange Sicht eine bessere Wirtschaftlichkeit. Sie erzeugen konstantere Erträge über die gesamte Lebensdauer. Diese Module haben in der Regel auch einen höheren Wirkungsgrad, da die doppelte Verglasung eine bessere Wärmeableitung ermöglicht.

Die Wahl zwischen Glas-Glas- und Glas-Folie-Modulen hängt von den spezifischen Anforderungen und Prioritäten des Projekts ab. Glas-Glas-Module sind ideal für langfristige Investitionen, bei denen Langlebigkeit und hohe Effizienz entscheidend sind. Glas-Folie-Module sind hingegen besser für Projekte geeignet, bei denen die Anschaffungskosten und das Gewicht eine größere Rolle spielen.



Vorteile von Glas-Glas-Modulen

Diese sind die Vorteile von Glas-Glas-Modulen:

  • Langlebigkeit und Robustheit: Glas-Glas PV-Module sind bekannt für ihre Langlebigkeit und Robustheit. Die Verwendung von Glas auf beiden Seiten macht sie widerstandsfähiger gegen Feuchtigkeit und mechanische Belastungen. Diese erhöhte Widerstandsfähigkeit führt zu einer längeren Lebensdauer.

  • Geringere Degradation: Ein weiterer Vorteil ist die geringere Degradation im Laufe der Zeit. Glas-Glas-Module zeigen weniger Effizienzverluste, was bedeutet, dass sie langfristig konstante Erträge liefern. Diese Eigenschaft macht sie besonders wirtschaftlich, da sie über ihre gesamte Lebensdauer hinweg zuverlässiger arbeiten.

  • Bessere Wärmeabfuhr: Darüber hinaus ermöglichen Glas-Glas-Module eine bessere Wärmeabfuhr. Die gläserne Rückseite sorgt für eine effektivere Ableitung der Wärme, was zu einer stabileren Leistungsfähigkeit selbst bei hohen Temperaturen führt. Dies erlaubt den Modulen, länger am Leistungsoptimum zu arbeiten.

  • Recycling und Umweltfreundlichkeit: Zudem ist Glas ein Material, das leichter recycelt werden kann als Kunststoff, was die Umweltbilanz von Glas-Glas PV-Modulen verbessert. Dieses nachhaltige Merkmal macht sie zu einer umweltfreundlichen Option.

Zu unseren Glas-Glas-Modulen


Nachteile von Glas-Glas-Modulen

Trotz ihrer vielen Vorteile haben Glas-Glas-Module auch einige Nachteile. Einer der Hauptnachteile sind die höheren Anschaffungskosten. Glas-Glas-Module sind in der Regel teurer als Glas-Folie-Module, wobei die Investitionskosten etwa 10-20% höher liegen können.

Ein weiteres Problem ist das höhere Gewicht der Glas-Glas PV-Module. Die zusätzliche Glasschicht macht die Solarmodule schwerer, was eine robustere Dachkonstruktion und eine aufwendigere Montage erfordert. Dies kann zusätzliche Kosten und Aufwand bei der Installation bedeuten.

Buche einen Beratungstermin!